Allgemein

KommBi

Der Name KommBi setzt sich zusammen aus den beiden Worten: "Kommunikation" und Bildung.

KommBi ist also das Bildungs- und Kommunikationszentrum für Gehörlose, Schwerhörende und CI-TrägerInnen.

Der Tiroler Landesverband der Gehörlosenvereine ist unser Projekträger und somit sind wir ein Teil des grossen Netzwerks zur Förderung der beruflichen Integration unserer Kunden.

Ziel des Projektes ist, unseren Kunden mit dem passenden Angebot, die Situation am Arbeitsplatz zu verbessern, sie bei der beruflichen Integration zu unterstützen und ihnen Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten.





Das multiprofessionelle Team (Gehörlose und Hörende) von KommBi, besteht aus 4 MitarbeiterInnen und vielen HonorartrainerInnen, die über Gebärdensprachkompetenz verfügen.


In der Kommunikation mit Gehörlosen wird die Gebärdensprache verwendet. mit Schwerhörenden und CI-TrägerInnen werden Gebärdensprache und/oder Lautsprache angewandt.




Abschluss:

Die KursteilnehmerInnen bekommen nach Absolvierung der Kurse eine detaillierte Teilnahmebestätigung über Inhalt und Dauer als Zusatzqualifizierung für den Arbeitsbereich.



 

Das Projekt KommBi wird beauftragt und gefördert durch das Sozialministeriumservice

 

Der Tiroler Landesverband der Gehörlosenvereine ist Projektträger von KommBi

 

Die Stadt Innsbruck ist weiterer Förderer