• neue Gebärdensprach-App LINA
    im Tiroler Dialekt der ÖGS

    Gebärdensprache lernen und kommunizieren mit der neuen App LINA

    Der Gehörlosenverband Tirol hat ein neues Bildungstool entwickelt, das einen einfachen, schnellen und fortschrittlichen Zugang zur Gebärdensprache ermöglicht: die Gebärdensprach-App „LINA“.
    LINA trägt den Namen in Anlehnung an das lateinische „Lingua“ und dient einerseits als Werkzeug zur Erhaltung und Förderung des spezifischen Tiroler Dialekts in der Österreichischen Gebärdensprache, andererseits aber auch als Lernplattform für diverse Zielgruppen wie hörbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche in Integrationsklassen, Kinder und Erwachsene mit motorischen, physischen und kognitiven Einschränkungen oder Mehrfachbehinderung, und auch für Lehrpersonen, SozialpädagogInnen und TherapeutInnen.
    „Dialekte gibt es nicht nur in der Lautsprache“, erklärt Verbandsleiterin Monika Mück-Egg. „Wir Tiroler Gehörlose gebärden natürlich auch Tirolerisch!“ setzt sie schmunzelnd nach. „Unser Projekt zum 60jährigen Jubiläum der Gründung des Gehörlosenverband Tirol ist eine App mit über 19.000 Wörtern und Silben im Tiroler Dialekt der Österreichischen Gebärdensprache.“
    Die Gebärdensprach-App stellt zum einen ein Verzeichnis zur österreichischen Gebärdensprache dar, das die Videos im Tiroler Dialekt der ÖGS illustrieren. Mit Hilfe der Suchfunktion kann LINA die Begriffe, aber auch spezielle Suchanfragen wie beispielsweise einhändige oder zweihändige Gebärden, Handformen, Kategorien und Unterkategorien abrufen.
    Durch LINA wird Partizipation, Selbstbestimmung, Lernmotivation, Bilingualität, Lebenslanges Lernen und nicht zuletzt Inklusion, Barrierefreiheit und Sensibilisierung für Gebärdensprache breitenwirksam ermöglicht und umgesetzt.
    „Im Tiroler Raum gab es bisher kein entsprechendes Angebot, und der Bedarf nach einem Alltags- und Arbeitswerkzeug war sehr hoch“, berichtet Monika Mück-Egg. „Unsere Vision ist es, die kulturelle Vielfalt Tirols abzubilden und Muttersprache und Identität der Tiroler Gehörlosengemeinschaft in der Gesellschaft sichtbarer und nahbarer zu machen. Wir möchten den Tiroler Dialekt der Österreichischen Gebärdensprache als immaterielles Kulturerbe mit einer größeren Gemeinschaft teilen. Diese mündlich bzw. „händisch“ mittels Gebärden überlieferte Tiroler Tradition und Ausdrucksform zu bewahren und an die nächsten Generationen weiterzugeben, das liegt uns am Herzen!“

  • So können Sie die Gebärdensprach-App LINA erwerben:
    Lina ist das erste digitale Wörterbuch in Gebärdensprache von und für TirolerInnen.
    Die App hilft dabei, Gebärdensprache zu lernen und mit Gehörlosen sowie Hörbeeinträchtigten zu kommunizieren.
    Ob bei behördlichen Angelegenheiten, im Beruf oder Urlaub – Lina ist immer dabei!

    Die App mit dem Startpaket kann schon jetzt gratis herunter geladen werden und enthält ca. 100 Wörter.
    Jedes weitere Paket enthält zwischen 500 und 3.000 Wörter und kostet jeweils € 9,90.
    Folgende Wörter-Pakete sind (ab Dezember 2018) erhältlich:

    • * Beruf
    • * Freizeit
    • * Gesellschaft
    • * Haushalt
    • * Medizin
    • * Sonstiges
    • * Technik
    • * Verwaltung/Zeichen
    • * Wirtschaft
    • * Wissenschaft

    Wenn man alle Pakete (9 + 1 gratis) zusammen kauft, zahlt man nur € 89,90.
    Die App ist erhältlich fürs iPhone und für Android (Stichworte: „LINA“ und „Gebärdensprache“).
    https://lina-app.at/

    Kameraufnahmen für die App LINA mit Gebärdensprachlehrerin Irmgard Hammer
    Fotonachweis: Gehörlosenverband Tirol
     

    Download App:

    Fürs iPhone: » https://itunes.apple.com/us/app/lina-app-f%C3%BCr-geb%C3%A4rdensprache/id1437391817?mt=8&ign-mpt=uo%3D4

    Für Android: » https://play.google.com/store/apps/details?id=com.applina
     
     

  •  
    Führung durch die Ausstellung "Frischluft? Freiheit! Fahrrad!"

     
    Am 10. November haben 15 Gehörlose die Ausstellung Fahrradgeschichte in Tirol besucht. Sehr spannend viele lustige alte Räder.

    Zum Fotoalbum »
     

  • Gehörlosenbesuch aus Nepal

    Weitgereiste Gäste empfing der Gehörlosenverband Tirol vom 24. bis 26. September. Zwei gehörlose und drei hörende Nepalesen waren auf der Durchreise nach Mailand und nach Genf, dem Sitz der UNO, zu Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Internationalen Tag der Gebärdensprachen. Drei Tage machten sie auch in Innsbruck Halt und erfuhren vom Gehörlosenverband viel Interessantes und Sehenswertes über die Stadt.

    Die Verbandsleiterin des GVT, Monika Mück-Egg und ihre Stellvertreterin, Irmgard Hammer, holten die Nepalesen im Hotel ab und spazierten mit den Gästen gleich zu Fuß zum alten Haus der Tiroler Gehörlosen. Eine Besichtigung von innen war leider nicht mehr möglich, da das Haus bald für den Neubau des Gehörlosenzentrums abgerissen wird.

    Dafür informierten sich die Nepalesen aber ausführlich in und über die beiden Projekte des GVT, der Beratungsstelle für Gehörlose und dem KommBi. Am Nachmittag standen dann ein Besuch bei der Glockengießerei Grassmayr und ein Spaziergang zum Bergisel auf dem Programm. Auch das "Goldene Dachl" und andere Innsbrucker Sehenswürdigkeiten durften natürlich nicht fehlen!

    Für die Tiroler Gehörlosen war der Besuch aus Nepal nicht minder interessant: Im Seniorenclub für Gehörlose hielten die Gäste einen Vortrag über Nepal und verkauften auch selbstgemachte Bleistifte, um mit dem Erlös gehörlose Frauen in Nepal zu unterstützen.

    Interessant und auch lustig wurde es dann noch bei einem Besuch im Zentrum für Hör- und Sprachpädagogik in Mils. Direktorin Margarete Taxer und Sozialpädagogin Jolanda Dietl führten die Gäste durch das Haus. Dabei war auch Zeit für ein österreichisch-nepalesisches Fußballturnier im Garten des Zentrums, bei dem sowohl die Burschen aus Nepal, als auch die gehörlosen Kinder viel Spaß hatten!

    Nach einem letzten Blick über Innsbruck von der Hungerburg aus, ging es noch zum Shoppen in das Einkaufszentrum "Sillpark". Mit vielen interessanten Eindrücken von Tirol und der Gemeinschaft der Tiroler Gehörlosen fuhr der Bus mit den nepalesischen Gästen dann weiter in die Schweiz.

  • Führung durch die Ausstellung "FEUER"

    Heute gab es wieder eine Führung für Gehörlose mit Gebärdensprachdolmetscherin. Es ging um das Thema Feuer. Obwohl in Innsbruck viele Straßen gesperrt sind wegen der Vorbereitung für die Rad WM, kamen viele Gehörlose zu dieser Führung. Es gab zwei Teilbereiche: Die Symbolik von Feuer im religiösen Bereich und die Entdeckung von Feuer im geschichtlichen Zusammenhang.

    Zum Fotoalbum »
     

  •  
    Liebe Gehörlosenverein Wörgl!

    Der Gehörlosenverband Tirol gratuliert ganz herzlich zu eurem 60-jährigen Jubiläum. Schön, dass es euch gibt. Euer Engagement ist wirklich sehr wertvoll und es möge auch weiterhin so bleiben.
     
    Alles Gute nochmals wünscht der Vorstand vom Gehörlosenverband Tirol.

  • Führung durch die Ausstellung "Frischluft? Freiheit! Fahrrad!"

    Die einfache, schnelle und ökologische Fortbewegung auf kurzen Strecken erfolgt heute am meisten mit dem Fahrrad. Es ist aber nicht nur Verkehrsmittel, sondern auch Transportmittel, Freizeit- und Sportgerät. Das Laufrad ist der Vorgänger des Fahrrades ...
     
    WANN: 10.11.2018 um 11 Uhr (bitte 10 Minuten früher kommen)
    WO: Museum im Zeughaus, Zeughausgasse 1, 6020 Innsbruck

    siehe Programm »
     

  • Vortrag über Gehörlosen in Nepal

    WANN: 25.09.2018 um 18:00 Uhr
    WO: Cafe Lavandel, 6020 Innsbruck
    WER: Gehörlosen von Nepal

    Auf euer Kommen freuen sich der Gehörlosenverband Tirol und das Tiroler Landestheater

    siehe Video »

  • ÖGSDV in Fahrt!

    Vor 20 Jahren wurde der Österreichische Gebärdensprach- DolmetscherInnen und ÜbersetzerInnen- Verband gegründet. Das ist ein guter Grund zu feiern! Feiert mit!
     
    WANN: 24.09.2018 zwischen 17 und 21 Uhr
    WO: Vorplatz Landesmuseum (Museumstraße 15),
            6020 Innsbruck

    siehe Programm »
     

  • Führung durch die Ausstellung "FEUER"

    Das Volkskunstmuseum widmet sich einem zentralen Bestandteil der Kultur. Feuer hat einerseits eine mythisch religiöse Bedeutung, wie zum Beispiel im Feuer der Hölle oder im Fegefeuer. Andererseits ...
     
    WANN: 22.09.2018 um 11 Uhr (bitte 10 Minuten früher kommen)
    WO: Tiroler Volkskunstmuseum, Universitätsstrasse 2, 6020 Innsbruck

    siehe Programm »
     

  •  
     
    Artikel zur Kommunikation übers Netz in der 20er-Zeitung

     

    Zum Artikel der 20er »
     

  • Theater „TOTENFRAU“

    WANN: 24.11.2018 um 19:30 Uhr
    WO: Haus der Musik Innsbruck Kammerspiele (gleich neben dem Tiroler Landestheater), Rennweg 2, Innsbruck

    KARTENVORVERKAUF: bei Irmgard Hammer (bitte anmelden!)
     
    Auf euer Kommen freuen sich der Gehörlosenverband Tirol und das Tiroler Landestheater

    siehe Programm »
     

  •  
    Artikel zu den Missbrauchsfällen in Tirol in der Deutschen Gehörlosenzeitung

     

    Zum Artikel der DGZ »
     

    Zum Link der DGZ »
     

  • Charity-Golfturnier

     
    Am 16.Juni fand beim Golfclub Achensee ein Charity-Golfturnier für den Gehörlosenverband Tirol, organisiert von Tina Winkler, statt. Bei einer Tombola gab es Abends auch tolle Preise ...
    Für stimmungsvolle Unterhaltung sorgte die Musik von „VielSaitig“ und für den bleibenden Eindruck bringt Tirol TV ab nächster Woche einen Betichg über diese tolle Charity-Veranstaltung!

    Zum Fotoalbum »
     

  • DANKE!

     
    Die letzten beiden Tage (12. und 13. Juni 2018) haben wir mit großer Unterstützung das Haus des Gehörlosenverbandes Tirol komplett entrümpelt - jetzt ist jeder Raum leer! Das Team vom Gehörlosenverband Tirol möchte sich ganz herzlich bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern bedanken - ohne euch wäre dies nicht so schnell möglich gewesen!

    Zum Fotoalbum »
     

  • Gehörlosen-Urlaubswoche in Trins

    Wie jedes Jahr startet auch heuer wieder im Juli 2018 die Ferienwoche für Gehörlose und hörbeeinträchtigte Menschen in Trins/Gschnitztal, und zwar von 22. - 26. Juli 2018.

    Das Programm ist vollgespickt mit sportlichen und kulturellen Programmpunkten.

    Programm und Angebot »
     

    Anmeldeformular »
     

  • Mit großer Trauer geben wir bekannt, dass unser ehemalige Landesverbandsleiter Hans Zingerle am 28.04.2018 von uns gegangen ist.

    Insgesamt 28 Jahre hatte er die Aufgabe als Landesverbandsleiter wahrgenommen. Im Namen des Gehörlosenverbandes Tirol werden wir ihm ein ehrendes Andenken bewahren und sprechen den Angehörigen unser tief empfundenes Beileid aus.

    Nachruf von Paul Steixner »
     

  • Theater in Stams:
    "So a Theater, Sachen zum Lachen"

     
    32 Gehörlose und Hörende haben das 10 Jahresjubiläum der Dorfbühne Stams besucht. Der Titel war "So a Theater - Sachen zum Theater". Die GebärdensprachdolmetscherInnen Sabine Egg und ALexander Gruber haben mit Bravour übersetzt. Viele Sketche haben das Publikum um Lachen gebracht.

    Zum Fotoalbum »
     

  • Führung durch die Ausstellung "Nächstenliebe im Krieg - Militärische Sanitätsversorgung bis 1918" mit Gebärdensprachdolmetscherin

    Alles in einem Raum! Es gibt viele Bilder, die die wahre Geschichte von Soldaten und Krankenschwester zeigen. Die verschiedenen Krankheiten und Themen sind sehr schön dargestellt. Auch die Instrumente der Ärzte kann man anschauen. Es war sehr interessant!

    Zum Fotoalbum »
     

  • Einladung zur
    Podiumsdiskussion mit den wahlwerbenden Parteien der Gemeinderatswahl 2018

    WANN: Montag, 5. März 2018 um 18 Uhr
    WO: im Plenarsaal der Stadt Innsbruck, Rathausgalerie,
            Maria Theresien Straße 18, 6.Stock

    Der Behindertenbeirat der Stadt Innsbruck ist ein weisungsfreies Gremium der Stadt Innsbruck, dessen Aufgabe es ist, die Stadtpolitik, die Verwaltung sowie die Bürger und Bürgerinnen zum Thema Barrierefreiheit zu beraten.

  • Viele fleißige Helfer ...

    ... trafen sich am 7. und am 14. Februar 2018 im Gehörlosenzentrum zum Aufräumen. Alle haben geholfen, Gläser und Geschirr einzupacken.
    Wem beim Arbeiten nicht warm wurde, dem heizte zum Glück ein Heizstrahler im kalten Raum ein :-)!
    Danke an alle, die dabei waren!

     
    Zum Fotoalbum »
     

  • Führung durch die Ausstellung "Nächstenliebe im Krieg - Militärische Sanitätsversorgung bis 1918" mit Gebärdensprachdolmetscherin

    Begonnen wird mit der Römerzeit, wo es schon Ärzte bei den Truppen am Feld gab. Später entstanden die ersten Pflegeorden mit den Johannitern. Das Problem damals war ...
     
    WANN: 10.03.2018 um 11 Uhr (bitte 10 Minuten früher kommen)
    WO: Tirol Panorama mit Kaiserjägermuseum, Bergisel, Innsbruck

    siehe Programm »
     

  • Theaterauftritt "Schon wieder Kuckuck"

     
    wurde leider ABGESAGT !

  • Unser neues Jahr beginnt mit einem neuen Namen!

    Seit 1.1.2018 sind wir der Gehörlosenverband Tirol!

    Unsere Arbeit bleibt die Gleiche – von Gehörlosen für Gehörlose:

    Wir sind gehörlose und hörbehinderte Menschen, die sich mit Engagement für die Belange aller Gehörlosen und Hörbehinderten in Tirol einsetzen!

    Der Gehörlosenverband Tirol finanziert seine Dienstleistungen zu einem Großteil aus Spenden.

    Dazu sind auch heuer im Jänner und Februar gehörlose Menschen in ganz Tirol bei unserer Haussammlung unterwegs und
    bitten um finanzielle Unterstützung.

    Der Reinerlös dieser Spenden kommt gehörlosen Tirolerinnen und Tirolern zugute und fließt zu einem Teil auch in den Neubau des
    „Haus der Tiroler Gehörlosen“, das zum Ort der Begegnung für Gehörlose und hörende Menschen in Tirol werden soll.

    Die Haussammlung wurde vom Land Tirol bewilligt und alle Sammlerinnen und Sammler tragen einen Ausweis bei sich.

    Jeder Beitrag ist für uns und die Gemeinschaft der Gehörlosen in Tirol eine große Hilfe!


    Ihre Spende ist steuerlich absetzbar (Reg. Nr. SO 2192).

    Selbstverständlich können Sie Ihre Spende auch direkt auf unser Konto bei der Tiroler Sparkasse Bank AG überweisen:
     
    Gehörlosenverband Tirol
    IBAN: AT67 2050 3000 0003 6574
    BIC: SPIHAT22XXX

    Der Vorstand des Gehörlosenverbands Tirol sagt DANKE!

  • Kabarett mit Joseph Holzknecht:
    "Lustig ist das nicht..."

     
    Das Kabarett von Joseph Holzknecht im Innsbrucker Treibhaus war ausverkauft. Auch ca. 10 Gehörlose besuchten die Veranstaltung. Gedolmetscht wurde von @Claudia Bair und @Sabine Egg. Es wurde viel gelacht und es hat allen gut gefallen.

     
    Zum Fotoalbum »
     


  • Theaterstück "Der kleine Prinz"

    "Der kleine Prinz" wurde mit ÖGS-Begleitung aufgeführt -
    es war ein wunderschöner Abend mit tollen Gebärdensprachdolmetscherinnen!

     
    Zum Fotoalbum »